OGV Jahresausflug

Erstellt von Susanne Pfender | |   OGV

Bei trübem Wetter aber bestens gelaunt, starteten wir mit dem Bus pünktlich um 8 Uhr in Richtung Schwarzwald. Da sehr wenig Verkehr auf der Autobahn war, kamen wir bereits kurz vor halb zehn am Parkplatz des Klosters St. Peter und Paul in Hirsau an, unserem ersten Programmpunkt des Tages.


Herr Philipp, unser Busfahrer, hatte sich selbst übertroffen und zauberte uns ein Frühstück mit frischem Hefezopf, Butter und Marmelade, Butterbrezeln und Brötchen mit hausgemachter Wurst. Auch der Kaffee war pünktlich fertig und so konnten wir das gemütliche Frühstück ausgiebig genießen.


Um 10.30 Uhr begann dann die Führung durch die große Klosteranlage in zwei Gruppen. Die interessierten Teilnehmer hörten aufmerksam zu und waren beeindruckt, was für eine Geschichte hinter dem alten Gemäuer lag. Leider konnten wir die gut erhaltene Kirche nicht besichtigen, da sie wegen einer Hochzeit geschlossen war. Während der 1,5h Führung hielt sich das Wetter erstaunlich gut, sogar die Sonne ließ sich immer sehen.


Nun ging es weiter zum 2. Programmpunkt – dem Baumwipfelpfad nach Bad Wildbad. 32 Teilnehmer fuhren mit der Sommerbergbahn zum Baumwipfelpfad hinauf. Von der Bergstation aus, ging es dann 1250m durch den Wald in bis zu 20m Höhe. Der Pfad schlängelte sich durch Buchen, Tannen und Fichten des imposanten Bergmischwaldes, vorbei an zahlreichen Informationsstationen mit Wissenswertem zur heimischen Natur- und Tierwelt. Das Ende des Pfades bildete der Aussichtsturm mit 40m Höhe. Auf der Plattform angekommen, hatte man einen einzigartigen Rundblick über die Landschaft des Schwarzwaldes, bis hin zur schwäbischen Alb und ins Rheintal. Der krönende Abschluss war dann die 55m lange Tunnelrutsche.


Mit der Sommerbergbahn ging es dann zurück zum Bus, wo wir bereits erwartet wurden. Die Teilnehmer, die nicht zum Baumwipfelpfad mitkonnten oder wollten, wanderten in der Zwischenzeit mit Bernd Winkler am Hohlohsee. Der Hohlohsee gehört zum größten naturbelassenen Hochmoorgebiet Deutschlands und liegt zwischen Gernsbach und Bad Wildbad im nördlichen Schwarzwald. Somit war für jeden Geschmack etwas dabei und alle waren guter Dinge.


Gemeinsam ging es nun nach Höfen, wo wir im Hotel Ochsen eine Kaffeepause einlegten. Kuchen und Torten vom Feinsten gab es dort, vor allem die über dimensionale Schwarzwälder hatte es vielen angetan.


Um 17 Uhr traten wir die Heimfahrt an. Nun konnte Petrus endlich im Himmel die Schleusen öffnen – hatte er doch dafür gesorgt, dass wir bei angenehmen Temperaturen und ohne nass zu werden, einen sehr schönen Tag erleben durften.


Zum Abschluss gab es noch ein gemeinsames Essen in der Sonne in Happenbach und einen gemütlichen Ausklang in fröhlicher Runde.


Es war ein sehr schöner Tag und wir hoffen, dass wir mit dem Programm ihren Geschmack getroffen haben. Wir würden uns freuen, wenn sie auch nächstes Jahr wieder an unserem Ausflug teilnehmen würden und in der Zwischenzeit, verwöhnen wir sie gerne bei unseren Festen.


Nächster Termin ist das Apfel- und Kartoffelfest mit Prämierung des Blumenschmuck Wettbewerbes am 9. Oktober 2016 ab 12 Uhr auf unserem OGV Gelände in der Heilbronner Straße 30.

Zurück zur Übersicht