Tee-Vortrag

Erstellt von Susanne Pfender | |   OGV

Am Freitagnachmittag war ein Vortrag zum Thema „Tee“ angekündigt und wir alle waren gespannt, ob das Thema und die Uhrzeit Anklang finden würde.


Wider Erwarten, kamen 25 Zuhörer, was uns als OGV Team natürlich sehr freut und auch zeigte, dass das Thema interessant gewählt war.


Frau Großbach – Apothekerin und Tee-Spezialistin aus der Bahnhof Apotheke in Besigheim, hatte sich viel Mühe gegeben, um uns dieses Thema interessant vorzutragen.


Bereits vor 500 Jahren kamen Arzneipflanzen zur Anwendung (Phytotherapie). Die Tee-Droge, das sind getrocknete Pflanzen, die entweder  als Teil oder als ganze Pflanze verwendet werden, und lediglich unterstützend bzw. ergänzend ihren Einsatz finden.


Die Teesorten in der Apotheke unterscheiden sich zu anderen Tee´s, durch ihre allerhöchste Qualität nach dem Europäischen Arzneibuch. Ihre Wirksamkeit ist belegt und die Apotheke kontrolliert zusätzlich noch einmal  die Teesorten auf Verunreinigungen.


Die verschiedenen Teesorten, unterteilen sich in Erkältung, Reizhusten und Bronchitis, Blase und Niere, Magen-Darm-Leber und Herz-Kreislauf.


Die wichtigsten Arzneitees stellte uns Frau Großbach vor. Sie  erklärte vom Anbau über die Ernte, das Trocknungsverfahren, die Wirkung und die Zubereitung alles ganz genau. Auch wie man selbst Tee anbauen kann und wie man ihn richtig verarbeitet.


Am Schluss konnten sie Zuhörer noch ihre Fragen stellen, die Frau Großmann alle gerne beantwortete. Wer nachträglich noch Informationen möchte, kann sich gerne in der Apotheke in Abstatt beraten lassen.


Ein rundum gelungener Vortrag mit einer tollen Referentin – vielen Dank.


Danke auch an Herrn Wolhoff von der Rathausapotheke in Abstatt, er hat uns seine Mitarbeiterin Frau Großbach vermittelt.


Schriftführerin
Susanne Pfender

 

Zurück zur Übersicht